Rathaus in ukrainischen Farben

Hilfe für die Ukraine

Friedenszeichen Ukraine


Krieg in der Ukraine

 „Wir sind heute in einer anderen Welt aufgewacht“, so hat es die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock am 24. Februar nach dem Überfall Putins auf die Ukraine formuliert. Fassungslosigkeit, Trauer, Wut, Verzweiflung, Ohnmacht – das sind Gefühle, die uns seitdem begleiten. Denn ein Krieg in der Ukraine, in Europa, der so unsagbar viel Leid, Sterben und Zerstörung mit sich bringt, schien bis vor Kurzem noch unvorstellbar. 


Trennlinie


Wir möchten auf dieser Seite Informationen bündeln, die wichtig sind, um Hilfe zu leisten: Für die Menschen in der Ukraine und für all die, die auf der Flucht sind.


AKTUELLES

2
true

Wohnraum gesucht

Wer den Geflüchteten aus der Ukraine Wohnraum zur Verfügung stellen möchte, kann sich direkt an die Gemeindeverwaltung wenden. 
Ansprechpartner sind Ralf Sturm und Conny Kumle, Tel. 06257/990-302 oder -154,
E-Mail ukraine@seeheim-jugenheim.de

2
true

Hilfe bei Deutschkursen

Eine kleine Gruppe Ehrenamtlicher aus der Gemeinde hat sich zusammengetan, um Deutsch für EinsteigerInnen zu vermitteln - als Vorbereitungs- und Überbrückungsangebot für die offiziellen Integrationskurse. Die Kurse finden im Pfarrer-Reith-Haus in Seeheim statt.
Gesucht werden nun weitere Ehrenamtliche, die bei den Deutschkursen Unterstützung leisten können. 
Weitere Infos und Kontakt: Andrea Berkner
Tel. 0160/99 16 12 68
E-Mail berkner.gonser@t-online.de.

Tasse Kaffee mit ukrainischer Flagge


Herzliche Einladung zum Café International 

Zum Café International sind alle Neuankömmlinge und Gastgeber in unserer Gemeinde eingeladen - zum Kennenlernen und Treffen bei Kaffee und Kuchen. Hier gibt es Menschen, die ein offenes Ohr haben für Fragen und Sorgen und die tatkräftig unterstützen. Freuen sich auf zahlreiche Gäste: engagierte Bürgerinnen und Bürger, evangelische und katholische Kirche, Frauen- und Familienzentrum SzenenWechsel, Gemeinde Seeheim-Jugenheim, politische Parteien, Soroptimist International Club Seeheim-Jugenheim.

Die nächsten Termine: Donnerstag, 19. Mai und 2. Juni, 16:00 – 18:00 Uhr

Wo: Pfarrer-Reith-Haus, Weedring 47 in Seeheim

Wer: Neuankömmlinge mit Kindern sowie Gastgeber

Weitere Informationen gibt es hier

2
true
Hände beim Gebet

Kurzes Friedensgebet

Immer mittwochs, vor dem Ende der Offenen Kirche, gibt es in der Laurentiuskirche in Seeheim um 17.30 Uhr ein kurzes Friedensgebet.

1
true
Verschiedene Karategürtel

Karate verbindet

Alle Mitmenschen, die ihre Heimat aufgrund von Krieg und Terror verlassen mussten, sind herzlich eingeladen am Karate-Training beim TV Seeheim teilzunehmen. Das Training findet immer montags, mittwochs und freitags von 17 bis 18 Uhr outdoor statt. Kinder ab fünf Jahren sowie Erwachsene können kostenlos bei den Outdoor-Kursen im Schuldorf Bergstraße vor dem Gebäude Nummer 11 mitmachen. Die Trainer sprechen deutsch, englisch, tschechisch, russisch und arabisch.
Bei Fragen: E-Mail karate.seeheim@gmx.de.
Die Einladung in ukrainisch und arabisch können Sie hier sehen.
Weitere Informationen gibt es hier

kONTAKT

Ansprechpartner für Flüchtlingsangelegenheiten in der Gemeindeverwaltung 

Bei Fragen rund um das Thema Flüchtlinge steht Ralf Sturm von der Gemeindeverwaltung mit Rat und Tat zu Seite.

Kontakt: Ralf Sturm, Tel. 06257/990-302,
E-Mail ukraine@seeheim-jugenheim.de

Rund ums Ankommen

1
true

Sachspenden für Wohnungen

Gesucht werden momentan (Stand: 24. Mai):

Teppich 3 x 4 m
Einbaubackofen
Besteck

Küchenschrank
Zwei Betten,
100 x 200 cm, mit Matratzen
Waschmaschine
, Frontlader, 60 cm breit
Mikrowelle

Kontakt: E-Mail ukraine@seeheim-jugenheim.de

Andere Sachspenden wie etwa Handtücher, Bettwäsche oder Geschirr: Bitte die AG Sachspenden des Helferkreises Asyl kontaktieren.
Kontakt: sachspenden@helferkreis-asyl-sj.de

Mehr Informationen

Wer von weiteren Aktionen in Seeheim-Jugenheim weiß oder sie veranstaltet, kann uns gerne kontaktieren: Wir ergänzen die Informationen auf dieser Seite so schnell wie möglich!

E-Mail ukraine@seeheim-jugenheim.de


Wichtige Links

Psychologische Hilfe - Auswahl

Zahl der Geflüchteten bei uns

Stand: 20. Mai 2022


Gesamtzahl:133 Menschen aus der Ukraine, davon 81 Erwachsene sowie 52 Kinder und Jugendliche.

Alle Geflüchteten sind bislang in privaten Unterkünften in Seeheim-Jugenheim untergebracht: Ganz herzlichen Dank für die Hilfsbereitschaft und die Unterstützung!

Alarmsignale - keine Gefahr!

Für Menschen, die aus einem Kriegsgebiet kommen, können Sirenenalarme verstörend sein.
Die Freiwillige Feuerwehr Seeheim-Jugenheim informiert deshalb: Das Alarmsignal für die Feuerwehralarmierung bedeutet keine Gefahr!
Dauerton, 2x unterbrochen, Dauer 1 Minute - 
keine Gefahr!
Info auf Ukrainisch


HILFSAKTIONEN IN UNSERER GEMEINDE 

  • Katholische Pfarrei St Bonifatius Seeheim-Jugenheim

    Die Aktion unter dem Motto "Pack an - Pack ein", mit der die Katholische Pfarrei St. Bonifatius Seeheim-Jugenheim bis Anfang Mai Spenden für die Ukraine gesammelt hat, wurde eingestellt, da nur noch wenige Spenden eingegangen sind.

  • Karateabteilung des TV 1893 Seeheim

    Nach einer ersten Spendenaktion für das "Aktionsbündnis Pfungstadt hilft der Ukraine" sammelt die Karate-Abteilung des TV 1893 Seeheim aktuell Spenden für die Kinderstation in der Stadt Ivanychi, wo zurzeit auch die dort stationierten Soldaten behandelt werden. Aufgebaut wurde die Kinderstation von der Organisation "Vergiss-Mein-Nicht".

    Gebraucht werden: Verbandsmaterialien, Medikamente, haltbare und nahrhafte Lebensmittel sowie diverse Hygieneartikel.

    Die Spenden kann man vor dem Training abgeben: Montag/Mittwoch/Freitag 17-18 Uhr // Oberstufe 18-19 Uhr.

    Das Training findet auf dem Schuldorf-Gelände vor der Gymnastikhalle statt – Gebäude 11.

    Weitere Informationen gibt es unter www.karate-seeheim.de

  • Förderverein der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg

    An den Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag dafür, dass Menschenleben gerettet werden. Umso tragischer, wenn in einem Krieg Menschen ihre Gesundheit oder gar ihr Leben verlieren. Bestürzt und mit großer Sorge verfolgt das Klinikpersonal den Krieg und die Notlage der Ukrainerinnen und Ukrainer.

    Angesichts des andauernden und sich ausweitenden Konflikts in der Ukraine wird dort der Bedarf an medizinischen Hilfsgütern immer dringlicher und größer. Vor allem Verbandsmaterial, schmerzstillende Mittel und Narkotika für Operationen und schwere Verletzungen werden gebraucht.

    Der Förderverein der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg hat deshalb eine Spendenaktion gestartet. Mit Hilfe der Spenden sollen medizinische Ausrüstung (Verbandsmaterial, Ausrüstung und Medikamente) beschafft werden, um die Pflegekräfte und Mediziner in den Krankenhäusern vor Ort bei der Versorgung zu unterstützen. Siehe Flyer 

    Das Spendenkonto:

    Empfänger: Förderverein der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg e.V.

    IBAN: DE18 5085 2651 0110 0000 15

    Bank: Sparkasse Dieburg

    BIC: HELADEF1DIE

    Verwendungszweck: Nothilfe Ukraine

  • Förderverein des Club Soroptimist International Seeheim-Jugenheim e.V.

    Der gemeinnützige Förderverein des Club Soroptimist International Seeheim-Jugenheim sammelt seit Beginn des Ukraine-Krieges Spenden. Drei Transporte wurden bereits auf den Weg gebracht. Momentan wird ein neuer Transport mit medizinischem Bedarf, Medikamenten sowie Babybedarf für die Ukraine zusammengestellt. Dabei kooperiert der Verein sehr eng mit ukrainischen Ärzten in Deutschland, in Heppenheim und Darmstadt, die auch den Transport organisieren. Die Ärztinnen im Club besorgen anhand konkreter Listen der ukrainischen Ärzte die benötigten Medikamente und den medizinischen Bedarf. Der Club Soroptimist International Seeheim-Jugenheim hält zudem Kontakt zum SI-Club in Lemberg. Im nächsten Schritt ist die Unterstützung von ukrainischen Frauen hier in der Kommune geplant. 

    Das Spendenkonto:

    Förderverein Soroptimist International Seeheim-Jugenheim e.V.
    Volksbank Darmstadt
    IBAN: DE51 5089 0000 0060 1226 01
    BIC: GENODEF1VBD

    Verwendungszweck: Nothilfe Ukraine

    Weitere Informationen unter www.si-seeheim-jugenheim.de

  • Helferkreis Asyl Seeheim-Jugenheim

    Seit Tagen treffen mehr und mehr Geflüchtete aus der Ukraine in Deutschland und auch in unserer Gemeinde Seeheim-Jugenheim ein. Es wird bereits privater Wohnraum angeboten, um den Geflüchteten schnellstmöglich eine Unterkunft geben zu können. Da es immer mehr Menschen werden, die nach Deutschland kommen, sind die Gemeinde und der Landkreis für jedes weitere Wohnraumangebot dankbar. Doch auch bei den alltäglichen Fragen wie Behördengängen, Arztbesuchen, Suche nach günstigen Möbeln, Anmeldungen in KiTa und Schule sowie beim Erlernen der deutschen Sprache brauchen die Geflüchteten Unterstützung.

    Diese Hilfe bietet seit 2013 der Helferkreis Asyl Seeheim-Jugenheim ehrenamtlich und gut strukturiert Menschen aus vielen Ländern an. Um nun den vielen neuen Schutzsuchenden helfen zu können, sucht der Helferkreis hilfsbereite Menschen, die sich ehrenamtlich anschließen wollen, um die Geflüchteten bei den alltäglichen Dingen hier in unserer Gemeinde zu begleiten.

    Kontakt: kontakt@helferkreis-asyl-sj.de

    Weitere Informationen unter www.helferkreis-asyl-sj.de

SOLIdarität zeigen

2
true



1. Mahnwache 

Am 2. März fand vor dem Seeheimer Rathaus eine  erste Mahnwache statt, zu der die fünf Parteien, die in der Gemeindevertretung mitwirken, gemeinsam mit der Evangelischen Kirche Seeheim-Malchen sowie der Evangelischen Kirche Jugenheim aufgerufen hatten. Rund 200 Menschen nahmen teil – und spendeten insgesamt 3004,42 Euro, die umgehend an den Verein Partnerschaft Deutschland-Ukraine/Moldova e.V. (PDUM) in Darmstadt überwiesen wurden.

2
true



2. Mahnwache

Laskawo Prosymo, ласкаво просимо!
Am 25. März luden die fünf Parteien, die in der Gemeindevertretung mitwirken, erneut zu einer Mahnwache ein. Gemeinsam unter anderem mit Vertretern der evangelischen und der katholischen Kirche sollte ein Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls mit den Menschen in der Ukraine und mit allen Menschen auf der Flucht gesetzt werden. Die Mahnwache sollte auch die ukrainischen Familien willkommen heißen, die mittlerweile in Seeheim-Jugenheim angekommen sind und hier in Gastfamilien leben. Als Symbol der Hoffnung auf Frieden wurde ein Peace-Zeichen aus Kerzen aufgestellt.

Die Welle der Hilfsbereitschaft ist gewaltig!

Die großen Hilfsorganisationen wie das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe haben eigene Spendenkonten für die Ukraine eingerichtet. Mehr dazu auf den Webseiten der einzelnen Organisationen.

Hilfe in der Nähe - Beispiele

3
true

Der Verein Partnerschaft Deutschland-Ukraine/Moldova e.V. (PDUM) mit Sitz in Darmstadt bittet um Sach- oder Geldspenden.
Weitere Informationen finden sich unter www.pdum.org

3
true

Der ehemalige Torwart der Darmstädter Lilien Igor Berezovskyi hat sich an seinen früheren Verein gewandt und um Hilfe für die Ukraine gebeten.

Mehr