Türen wieder offen, Termine erwünscht

Weitere Lockerung in Rathaus und Verwaltungsgebäude 

Zu Beginn der Corona-Pandemie mussten Mitte März alle Rathäuser geschlossen werden. Der Bürgerservice ging weiter – hinter verschlossenen Türen. Nach der schrittweisen Lockerung der Verordnungen seit Mai konnten auch die Rathäuser nach und nach ihren Vor-Ort-Service für die Bürger wieder anbieten, in den meisten Verwaltungen wie in Seeheim-Jugenheim aber nur nach vorheriger Terminabsprache. Jetzt geht die Kommune einen weiteren Schritt: Ab Montag, dem 3. August, haben das Rathaus und das Verwaltungsgebäude am Georg-Kaiser-Platz wieder komplett geöffnet. „Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger aber dazu auffordern, so viel wie möglich weiterhin telefonisch oder per E-Mail zu klären und nur die Dinge mit einem persönlichen Besuch in der Verwaltung zu verbinden, die anders nicht möglich sind,“ so Bürgermeister Alexander Kreissl. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird außerdem darum gebeten, für Anliegen im Bürgerbüro sowie in den restlichen Bereichen der Verwaltung vorab Termine zu vereinbaren. „Dies hat sich während der letzten Monate sehr gut bewährt, weshalb wir gerne daran festhalten möchten“, erklärt der Rathauschef weiter. Für alle Vor-Ort-Termine sind folgende Regeln zu beachten: Schutzmaske tragen, Hände desinfizieren, Abstand halten, die Husten- und Niesetikette wahren sowie die gekennzeichneten Laufwege beachten. Besucher im Verwaltungsgebäude am Georg-Kaiser-Platz müssen sich außerdem zuerst an der Servicetheke im Eingangsbereich anmelden und werden dann an die entsprechenden Sachbearbeiter verwiesen.

Die Terminvergabe für Vor-Ort-Besuche in der Verwaltung erfolgt nach vorheriger Rücksprache. Eine Übersicht mit allen Ansprechpartnern findet sich auf der Webseite der Gemeinde im Bereich „Rathaus + Service“ unter www.seeheim-jugenheim.de.

Auskünfte erteilt zudem das Bürgerbüro unter Tel. 06257/990-380.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.