Maßnahmen entwickeln als KOMPASS-Kommune

Seit Januar dieses Jahres ist Seeheim-Jugenheim KOMPASS-Kommune. KOMPASS steht für KOMmunalProgrammSicherheitsSiegel und ist eine bundesweit einmalige Initiative des hessischen Innenministeriums, der sich mittlerweile mehr als 70 Städte und Kommunen angeschlossen haben. „Gemeinsam mehr Sicherheit zu schaffen ist das Ziel des Programms“, so Innenminister Peter Beuth. „Wir wollen, dass hessische Städte und Gemeinden Probleme vor Ort selbstständiger angehen und individuelle Lösungen entwickeln können.“ Um dies zu erreichen, soll nun eine repräsentative Bürgerbefragung in Seeheim-Jugenheim durchgeführt werden. 3.750 Bürgerinnen und Bürger wurden nach dem Zufallsverfahren aus dem kommunalen Melderegister ausgewählt, um einen Fragebogen auszufüllen, der von der Professur für Kriminologie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen im Auftrag des Innenministeriums entwickelt wurde. Die Teilnahme ist freiwillig, die Daten werden von der Universität anonymisiert ausgewertet.

 KOMPASS – Bürgerbefragung in Sachen Sicherheit

Die ausgewählten Personen finden hier den Online-Zugang zur Befragung.

Die Informationen zur Sicherheitsbefragung in Seeheim-Jugenheim werden ab dem 4. September per Post versandt. Bei Fragen zur KOMPASS-Umfrage kann man sich an das Ordnungsamt wenden unter der Tel. 06257/990-303.

Weitere Informationen zu KOMPASS unter
www.innen.hessen.de/sicherheit/kompass