Bebauungsplan „Albert-Schweitzer-Straße Süd,
2. Änderung“

Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim vom 20.05.2020

Bekanntmachung der erneuten öffentlichen Auslegung nach § 4 a (3) i.V. mit 3 Abs. 2 BauGB

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Albert-Schweitzer-Straße Süd, 2. Änderung“ nebst Begründung wird gemäß § 3 Abs. 2 i. V. m. § 4 a  Abs. 3  Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 (BGBl. l S. 3634) in der Zeit vom 27.05.2020 bis einschließlich 12.06.2020 im Rathaus der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, im Vorraum der Zimmer E 06 – E 08 im EG während der folgenden Dienststunden erneut öffentlich ausgelegt:

montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
montags bis mittwochs von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr
donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Bekanntmachung sowie die nach § 3 Abs. 2 BauGB auszulegenden Unterlagen können auf der Internetseite der Gemeinde Seeheim-Jugenheim unter https://www.seeheim-jugenheim.de > Rathaus+Service > Bekanntmachungen+Satzungen eingesehen werden.

Der Geltungsbereich umfasst ausschließlich das Grundstück Gemarkung Seeheim, Flur 13 Nr. 488/9  (Anwesen Karolinenstraße 12) sowie das unmittelbar südlich angrenzende Grundstück Flur 13 Nr. 488/10.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Jedermann hat das Recht, den Planentwurf und die Begründung während der Offenlegungszeit einzusehen und kann über den Inhalt Auskunft verlangen.

Stellungnahmen zur Entwurfsplanung können während der Auslegungsfrist innerhalb des oben genannten Zeitraumes schriftlich oder zur Niederschrift beim Gemeindevorstand der Gemeinde Seeheim-Jugenheim abgegeben werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen nur zu den gegenüber der öffentlichen Auslegung vom 28.03.2019 bis 08.05 2019 geänderten oder ergänzten Teilen vorgebracht werden können.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist das Rathaus für Besucher zwar derzeit geschlossen, durch Klingeln oder telefonische Terminvereinbarung kann jedoch dem Einsicht begehrenden Bürger während der Auslegungszeit geöffnet und die Einsichtnahme gewährleistet werden.

Es wird weiterhin darauf hingewiesen, dass Dritte (Privatpersonen) mit der Abgabe einer Stellungnahme der Verarbeitung ihrer angegebenen Daten, wie z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc. zustimmen. Gemäß Artikel 6 Abs. 1c und Abs. 1e der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) werden die Daten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens für die gesetzlich bestimmten Dokumentationspflichten und für die Informationspflicht den betroffenen Personen gegenüber genutzt.

Seeheim-Jugenheim, den 15.05.2020

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Seeheim-Jugenheim

Alexander Kreissl
(Bürgermeister)