Aktuelle Bauleitplanung
„Gewerbegebiet Süd“

 
Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim vom 27.03.2019
 
Bauleitplanung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim,
Bebauungsplan 7. Änd. „Gewerbegebiet Süd“ mit der 4. Änd. Des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren
hier: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses sowie der frühzeitigen öffentlichen Auslegung der Vorentwurfsplanung

Federführendes Amt: Bauen, Umwelt, Stadtplanung, Immobilienmanagement
Ansprechpartner: Herr Schön
Veröffentlichungsdatum: 27.03.2019
Unterzeichnet am: 20.03.2019
Unterzeichnet durch: Herr Schön

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim hat in ihrer Sitzung am 14.02.2019, zur Schaffung der bauleitplanerischen Voraussetzungen, für ein neues Produktions- und Bürogebäude in der Flur 6 auf der Parzelle 69/3 teilw. und in der Flur 12 auf der Parzelle 46 teilw. in der Gemarkung Ober- Beerbach beschlossen, die 7. Bebauungsplanänderung „Gewerbegebiet Süd“, i. V. m. einem Parallelverfahren gemäß § 8 (3) BauGB die 4. Änd. des Flächennutzungsplanes gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) aufzustellen.

Dieser Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Im bisherigen Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Gewerbegebietes Süd“ soll im Geltungsbereich der 5. Bebauungsplanänderung, an Stelle ausgewiesener Parkplätze, ein neues Baufenster zur Errichtung einer neuen Produktionshalle mit Büroräumen entstehen. Der räumliche Geltungsbereich der 7. Änderung umfasst folgende Grundstücke in der Gemarkung Ober- Beerbach: Flur 6 Flurstück Nr. 69/3 teilw. und im Flur 12 das Flurstück Nr. 46 teilw. Das Plangebiet hat eine Gesamtgröße von ca. 1.600 m². Hiervon liegen ca. 1499 m², auf einem Teilstück der Parzelle Nr. 69/3 in der Flur 6. Die Abgrenzung des Geltungsbereiches ist in der beigefügten Plandarstellung durch gestrichelte Umrandung gekennzeichnet.


Geltungsbereich der 7. Bebauungsplanänderung „Gewerbegebiet Süd“ und der 4. Flächennutzungsplanänderung (unmaßstäblich)

Weiterhin wird bekannt gemacht, dass die Bebauungsplanänderung mit der Flächennutzungsplanänderung in gleicher Sitzung der Gemeindevertretung, als Vorentwurf zur Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB sowie der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, gemäß § 4 Abs. 1 BauGB beschlossen wurde.

Mit Bearbeitungsstand 2010 wurde bereits ein Scopingverfahren bei den Trägern öffentlicher Belange gemäß § 4(1) BauGB durchgeführt.

Zur Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB werden die Vorentwurfsplanung zur 7. Bebauungsplanänderung „Gewerbegebiet Süd“ und 4. Flächennutzungsplanänderung, bestehend jeweils aus Plan teil mit textlichen Festsetzungen, Begründung und Entwurf eines Umweltberichtes

vom 05.04.2019 bis einschließlich 03.05.2019

beim Fachbereich Bauen + Umwelt im Rathaus der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, Georg-Kaiser-Platz 3 in 64342 Seeheim-Jugenheim, im Vorraum der Zimmer 201 – 203 im 2. Obergeschoss, während der Dienststunden öffentlich ausgelegt.

Die Dienststunden des Fachbereiches Bauen + Umwelt sind:

Montag bis Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr
Montag bis Mittwoch 14:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 18:00 Uhr

Parallel zur öffentlichen Auslegung können sie die Bekanntmachung auf der Internetseite der Gemeinde Seeheim- Jugenheim unter (https://www.seeheim-jugenheim.de → Rathaus + Service → Bekanntmachungen + Satzungen→Amtsblatt) einsehen.

Ebenfalls werden im Zeitraum der Offenlage auf der Internetseite der Gemeinde Seeheim- Jugenheim die Offenlageunterlagen unter gleicher Rubrik, während des oben genannten Zeitraumes, im PDF-Format zur Ansicht und zum Herunterladen bereitgehalten.

Die Öffentlichkeit wird im Rahmen dieser öffentlichen Auslegung frühzeitig im Sinne des § 3 Abs.1 BauGB an der Planung beteiligt und es wird die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben, wobei die Möglichkeit besteht, sich bei den Mitarbeitern des Fachbereiches Bauen + Umwelt über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebietes in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten. Eine Äußerung der Öffentlichkeit zur Planung ist innerhalb des oben genannten Zeitraumes schriftlich oder zur Niederschrift beim Gemeindevorstand der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, Schulstraße 12 in 64342 Seeheim-Jugenheim, möglich.

Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim hat die Vorbereitung und Durchführung von Verfahrensschritten gemäß § 4b BauGB auf das Stadtplanungsbüro „Planungsteam“ in Darmstadt übertragen. Das Stadtplanungsbüro fungiert hierbei als Verwaltungshelfer ohne Entscheidungsbefugnis.

Seeheim-Jugenheim, den 22.03.2019

Der Gemeindevorstand der
Gemeinde Seeheim-Jugenheim

Alexander Kreissl
(Bürgermeister)