+++Auf dieser Sonderseite möchten wir umfassend, aktuell und transparent über das Projekt “Neubau Sport-und Kulturhalle” informieren+++

 

Termine erforderlich
Gemeindeverwaltung reagiert auf gestiegene Infektionszahlen

Aufgrund der gestiegenen Fallzahlen, die im Landkreis Darmstadt-Dieburg jetzt erstmals den Wert von über 50 Infizierten pro 100.000 Einwohnern erreicht haben, ist der Besuch in der Gemeindeverwaltung Seeheim-Jugenheim ab Mittwoch, dem 21. Oktober, vorerst nur nach vorheriger Terminvergabe möglich. Dies gilt sowohl für das Verwaltungsgebäude am Georg-Kaiser-Platz als auch für das Rathaus in der Schulstraße.

Die Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgefordert, sich mit Anliegen oder Fragen zunächst telefonisch oder per E-Mail mit der Verwaltung in Verbindung zu setzen. Termine vor Ort, die sich nicht aufschieben lassen oder eine persönliche Anwesenheit erfordern, können dann vereinbart werden.


Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste,

wir möchten Sie auf dem Laufenden halten. Deshalb informieren wir Sie an dieser Stelle über wichtige aktuelle Geschehnisse innerhalb der Gemeinde. Aber eben nur dann, wenn es tatsächlich einen guten Grund gibt. Sollten Sie an dieser Stelle keine aktuellen Meldungen finden, laden wir Sie herzlich ein, einen Blick auf unsere aktuellen Veranstaltungen zu werfen, sich über unsere Stellenangebote zu informieren oder in unseren Pressemeldungen zu stöbern.

Zudem finden Sie in unserem Bürgerinfosystem aktuelle Sitzungstermine der politischen Gremien sowie deren Protokolle.

Aktueller Stand: 20. Oktober 2020


Corona und ich – Malwettbewerb statt Weltkindertag

Das am Sonntag, den 20. September, geplante Fest zum Weltkindertag muss leider Corona-bedingt pausieren. Damit die Enttäuschung bei den Kindern aber nicht allzu groß ist, lobt die Gemeinde einen Malwettbewerb aus. „Corona und ich“ ist das Motto und alle Kinder in Seeheim-Jugenheim sind dazu eingeladen, sich daran zu beteiligen. Mehr…

Hohe Waldbrandgefahr – Rauchen und offenes Feuer verboten

Der Deutsche Wetterdienst weist gemeinsam mit dem Land Hessen darauf hin, dass die 2. höchste Waldbrandstufe erreicht ist. Auch für die Gemeinde Seeheim-Jugenheim bedeutet der Ausruf der oben genannten Gefahrenerhöhung der Beginn einer verstärkten Überwachung von Wald- und Wiesengebieten sowie die Schließung von relevanten Plätzen in Waldnähe. Auch die Möglichkeit der Anmeldung von Astschnittverbrennung ist von der aktuellen Situation betroffen, hier wäre derzeit die Entfachung von Feuern auf Äckern und Wiesen unverantwortlich.


Vollsperrung der Straße “Schillerstraße”

Die Schillerstraße ist zwischen der Gerhart-Hauptmann-Straße und der Straße Am Grundweg ab sofort aufgrund eines Wasserrohrbruches bis zum 31. Oktober 2020 VOLL GESPERRT. Die Anwesen der Schillerstraße Nr. 1 bis Nr. 7 und Nr. 2 bis Nr. 14 sind nur über die Straße Am Grundweg, Büchnerstraße und Tannenbergstraße erreichbar. Die Anwesen Nr. 13 und Nr. 16 bis Nr. 18 sind nur über die Straße Am Grundweg anfahrbar. Die Gerhart-Hauptmann-Straße und die Goethestraße sind bedingt durch die Vollsperrung im Einmündungsbereich Tannenbergstraße/ An der Tanne/ Mozartstraße auch nur über die Straße Am Grundweg, Büchnerstraße und Tannenbergstraße zu erreichen.


Hinweis zur Umsatzsteuersenkung im Bereich der Wasserversorgung

Das Konjunkturpaket des Bundes enthält unter  anderem die vom 01.Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 befristete Senkung der Umsatzsteuersätze von 19% auf 16% und von 7% auf 5%. Die Gebühr für die Trinkwasserlieferung beträgt demnach pro m³ 2,42 € als Bruttoendpreis (Nettopreis + 5 % Umsatzsteuer). Der Bruttoendpreis setzt sich zusammen aus den Wasserbezugskosten (Nettopreis in Höhe von 2,30 €) zuzüglich 5 % Umsatzsteuer.

Die Grundgebühr beträgt je Wasserzähler und je angefangenen Kalendermonat bei Wasserzählern mit einer Nenngröße von

bis Qn   2,5           1,70 €                     ( 1,62 € + 5 % Umsatzsteuer)
bis Qn   6,0           3,38 €                     ( 3,22 € + 5 % Umsatzsteuer)
bis Qn   10          18,06 €                     (17,20 € + 5 % Umsatzsteuer)
bis Qn   15          36,11 €                     (34,39 € + 5 % Umsatzsteuer)
größer Qn 15      54,17 €                     (51,59 € + 5 % Umsatzsteuer)
Standrohrzähler aller Größen 22,59 € (21,51 € + 5 % Umsatzsteuer)

Für den Bereich der Abwassergebühren ergibt sich keine Änderung, da dort keine Umsatzsteuer erhoben wird. Für andere umsatzsteuerpflichtige Arbeiten der Gemeindewerke wie zum Beispiel Reparatur- oder Anschlussarbeiten wird der entsprechend gültige niedrigere Umsatzsteuersatz angelegt.


Aktueller Stand zum Ausbau der Kinderbetreuung
Ausbau der Kinderbetreuung in Malchen: Start im März

Die Gruppen in der Containeranlage sollen im März an den Start gehen…
> weiterlesen + alle Beiträge einsehen