Container-KiTa in Malchen geht im März an den Start

Ausbau der Kinderbetreuung

Die Containeranlage bei den Sportplätzen in Malchen, die weitere Betreuungsplätze für Kinder im Krippen- und im KiTa-Alter in Seeheim-Jugenheim schafft, geht im März an den Start. Die Abnahme durch das Gesundheitsamt ist bereits erfolgt, nun steht noch die Begehung mit dem Jugendamt an, das mit für die offizielle Betriebserlaubnis verantwortlich ist. Dann können im März nach und nach die Kinder in das neue Gebäude einziehen, das derzeit innen wie außen fertig gestaltet wird.

Foto: Mi / Gemeinde Seeheim-Jugenheim

Insgesamt wurden 24 Plätze im U3- sowie 45 im Ü3-Bereich in Malchen zusätzlich eingerichtet. Die Containeranlage sowie ein neu geschaffener Gruppenraum in der Bürgerhalle in Malchen stellen jedoch lediglich eine Interimslösung dar, um schnellstmöglich auf den gestiegenen Betreuungsdarf reagieren zu können. Langfristig ist eine zusätzliche kommunale Betreuungseinrichtung in Planung, über deren Standort und Ausbau die Gemeindevertretung nach Verweis in die Fachausschüsse entscheidet.

Momentan läuft das gemeindeweite Belegungsverfahren für die U3-Plätze sowie KiTa-Plätze ab dem kommenden Sommer. Bis Mitte Februar müssen die von den Trägern mit einer Platzzusage angeschriebenen Eltern eine verbindliche Rückmeldung geben, ob und welchen Platz sie in Anspruch nehmen. Nach dem anschließenden Abgleich zwischen den Einrichtungen werden eventuelle freie Plätze weiter vergeben.

Um das Anmeldeverfahren zu vereinfachen, soll in diesem Jahr noch die Anmeldung bei den einzelnen Trägern abgeschafft und durch eine zentrale Bewerbung für einen Krippen- beziehungsweise KiTa-Platz bei der Gemeinde ersetzt werden.

Regelmäßige Informationen zum Ausbau der Kinderbetreuung finden sich auf der Webseite der Gemeinde unter „Aktuelles“: www.seehheim-jugenheim.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.