Älter werdend und hoch qualifiziert

Laut Daten des Statistischen Bundesamtes zählte die Gemeinde Seeheim-Jugenheim zum 31.12.2014 insgesamt 15.961 Einwohner. 7.676 Einwohner waren männlich, 8.285 weiblich. Im Vergleich zum Jahr 2013 bedeutete dies einen Bevölkerungszuwachs von 1,3 %. Der „Wegweiser Kommune“ der Bertelsmann Stiftung prognostiziert für unsere Gemeinde bis 2030 einen Bevölkerungszuwachs um ca. 1 % – eine erfreuliche Entwicklung gegenüber den Prognosen aus dem Jahr 2011. Damals wurde noch ein Rückgang der Bevölkerung um 7,1 % bis 2030 angenommen.

Die Altersstruktur unserer Gemeinde gliedert sich aktuell folgendermaßen: 4,4 % der Einwohner sind unter 6 Jahre alt, 8,3 % zwischen 6 und 15 Jahren, 61,2 % zwischen 15 und 65 Jahren und 26,1 % sind über 65 Jahre alt. Liegt das Durchschnittsalter momentan noch bei 47,1 Jahren, so prognostiziert die Bertelsmann Stiftung für 2030 einen Anstieg des Durchschnittsalters auf 48,8 Jahre. Das Durchschnittsalter in Seeheim-Jugenheim wird 2030 damit über dem Durchschnitt des Landkreises (46,7 Jahre) und dem Landesdurchschnitt (46,3) liegen. Der Altenquotient (über 65-jährige je 100 Personen) steigt von 46,7 in 2014 auf 59,9 in 2030. Auch im Bereich der Durchschnittsaltersentwicklung wurden die Prognosen damit etwas nach unten korrigiert – im Jahr 2011 lag der für das Jahr 2030 prognostizierte Altenquotient noch bei 63,6.

Die Erwerbstätigenquote liegt 2014 bei 51,8 %, die Frauenerwerbsquote bei 48,8 %. 26,8 % der sozialversicherungspflichtig versicherten Einwohner gelten übrigens als hochqualifiziert. Damit liegt Seeheim-Jugenheim auch weiterhin deutlich über dem hessischen Durchschnitt und über dem des Landkreises mit jeweils 15,7 %. Gleichzeitig liegt die Quote der Kinder- und Jugendarmut mit 6,2 % und 3,3 % weit unter dem Durchschnitt des Landkreises (11,4 % und 8,3 %) und des Landes Hessen (14,8 % und 10,8 %).