Wirtschaft + Standort, Fairtrade Gemeinde

Fairer Handel in Seeheim-Jugenheim

Fairtrade-Gemeinden fördern gezielt den Fairen Handel auf kommunaler Ebene. Sie sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den Fairen Handel in ihrer Heimat stark machen.

In Deutschland wächst zunehmend das Bewusstsein für gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen. Auf kommunaler Ebene spielt der Faire Handel in allen gesellschaftlichen Bereichen eine wichtige Rolle.

Die Auszeichnung als Fairtrade-Gemeinde soll zeigen:

  • in Seeheim-Jugenheim gibt es ein faires, nachhaltiges Engagement
  • BürgerInnen übernehmen soziale Verantwortung
  • Seeheim-Jugenheim positioniert sich als innovative und weltoffene Gemeinde
  • das Rathaus nimmt eine Vorbildfunktion ein für BürgerInnen
  • es besteht ein Netzwerk von Fairtrade-Towns
  • Seeheim-Jugenheim kann sich international vernetzen mit über 1.500 Fairtrade-Kommunen in über 24 Ländern

Hier können Sie sich den Fairtrade-Flyer (PDF-Datei, 1 MB) mit allen Beteiligten in der Gemeinde ansehen. Haben Sie Interesse, die Fairtrade-Idee als TeilnehmerIn aktiv zu unterstützen oder haben Sie Fragen zum Projekt? Gerne stehen wir Ihnen dafür zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Steuerungsgruppe „Fairtrade-Gemeinde Seeheim-Jugenheim“
Frau Suse Bruer
Telefon: 06257/79 29
E-Mail: bruer.benzing@t-online.de

Stabsstelle Wirtschaftsförderung + Standortmarketing
Frau Sabine Lässig
Telefon: 06257/990-280
E-Mail: sabine.laessig@seeheim-jugenheim.de