Seminar für Frauen „Arbeitswelt 4.0“

Die Arbeitswelten verändern sich durch Megatrends wie Globalisierung, den demografischen Wandel und die Digitalisierung. Durch die Auflösung klassischer Strukturen der Arbeitsorganisation und des Arbeitsortes sind neben den Fachkompetenzen vielmehr die sogenannten Soft Skills gefragt. Qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen bleiben der Schlüssel erfolgreicher Unternehmen – und sichern sich den eigenen Arbeitsplatz.

Zu diesem Thema bietet die kommunale Gleichstellungsbeauftragte Dietgard Wienecke in Kooperation mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit in Wiesbaden am Samstag, 10. März ein Tagesseminar für Frauen an. Veranstaltet wir es von10 bis 16 Uhr im Haus Hufnagel.

Die Inhalte vermittelt IT-Trainerin und Coach Andrea Emig aus Wiesbaden. Die Teilnehmerinnen erfahren unter anderem, was sich hinter dem Begriff „Digitale Transformation“ verbirgt, warum vernetztes, mobiles und zeitsouveränes Arbeiten notwendig ist. Sie lernen, welche Bedeutung die Entkopplung von Arbeit und Arbeitsort auf die Gesellschaft und auf die Berufstätigkeit von Frauen hat.

Anmeldeschluss ist der 1. März. Rechtzeitige Anmeldungen erbeten: Dietgard Wienecke, Telefon 06257/990-107 oder E-Mail dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.