Veranstaltungen für Frauen 2016


18. Februar, 9.00 bis 12.00 Uhr
Mobile Einzelberatung zu Trennung und Scheidung (nur nach vorheriger Anmeldung)

Veranstalter: Verein „Frauen helfen Frauen e.V.“, Dieburg in Kooperation mit der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten
Ort: Rathaus, Schulstraße 12, Seeheim-Jugenheim
Kontakt: Dietgard Wienecke, Telefon 06257/990 107, E-Mail dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de

„Trennung und Scheidung bedeuten einen gravierenden Einschnitt im Leben der betroffenen Frau. Wer in einer Trennung steckt, weiß oft nicht, wie es weitergehen soll. Verletzungen und Enttäuschungen beeinflussen den Alltag. Die Trennungs- und Scheidungsberatung soll helfen, das Chaos der Gefühle zu ordnen. Die Beratung bietet eine Erstorientierung, die eine Entscheidungsfindung unterstützen möchte und Tipps für weitere Schritte gibt. Wichtige Fragen zur Wohnsituation, der Existenzsicherung, Sorge und Umgangsrecht können besprochen werden. Die Beratung ersetzt keine Rechtsanwältin/Rechtsanwalt, sondern dient einer ersten Orientierung. Sie werden von Mitarbeiterinnen der Fachberatungsstelle „Frauen helfen Frauen e.V.“, Dieburg beraten. Der Eigenanteil für eine 60minütige Beratung beträgt 10 Euro. Eine rechtzeitige Terminvereinbarung ist erforderlich.


8. März, 9.30 Uhr sowie 19.30 Uhr
Frauenfrühstück und Filmvorführung zum Internationalen Frauentag

Veranstalter: Kommunale Gleichstellungsbeauftragte, Frauen- und Familienzentrum SzenenWechsel, Landfrauenverein Seeheim-Jugenheim, Steuerungsgruppe FairTrade.
Ort: Haus Hufnagel, Bergstraße 18-20, Seeheim-Jugenheim
Kontakt: Dietgard Wienecke, Telefon 06257/990 107, E-Mail dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de

Der Internationale Frauentag wird weltweit jedes Jahr am 8. März begangen. Er entstand um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Wir feiern diesen besonderen Tag mit einem sehr leckeren Frühstücksbüfett am Vormittag und einer unterhaltsamen Filmvorführung am Abend. Zur Abendveranstaltung sind auch die Partner herzlich eingeladen.


12. März, 10.00 bis 16.00 Uhr
Workshop: Marketing in eigener Sache – Die Marke „ICH“

Veranstalter: Kommunale Gleichstellungsbeauftragte in Kooperation mit dem Büro für
Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V., Wiesbaden
Ort: Haus Hufnagel, Bergstraße 18-20, Seeheim-Jugenheim
Kontakt: Dietgard Wienecke, Telefon 06257/990 107, E-Mail dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de oder Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V., Telefon 0611/15 78 60

Referentin: Sigrid Knorr, Business Coach, Frankfurt am Main
Teilnahmebeitrag: 38 €
Anmeldeschluss: 2. März 2016

Selbstmarketing ist eine erfolgreiche Strategie, mit der Sie Ihre beruflichen Ziele erreichen können.
Sich selbst gut darzustellen und eigene Themen erfolgreich zu verkaufen, ist nicht nur im Zeitalter von „Social Media“ unerlässlich. Die gezielte Positionierung in eigener Sache öffnet die Türen für Ihren beruflichen Erfolg.

Inhalte des Workshops:

  • Ihre Ziele
  • Ihre Persönlichkeit und Ihre Stärken
  • Ihr Erfolgsprofil
  • Ihre Markenstrategie
  • Ihr Arbeitsalltag und Umsetzung in die Praxis

Dieser Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre persönlichen Ziele zu konkretisieren und individuelle Strategien für eine erfolgreiche Umsetzung in der Praxis zu entwickeln.


19. März
Equal Pay Day

Nach den aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts verdienten Frauen im Jahr 2014 durchschnittlich 21,6 Prozent weniger als Männer. Damit hat sich die Lohnlücke im Vergleich zum Vorjahr nicht verändert. Rechnet man den Prozentwert in Tage um, arbeiten Frauen 79 Tage, vom 1. Januar bis zum 19. März 2016, umsonst. Der Equal Pay Day 2016 findet aufgrund des Schaltjahres einen Tag früher als 2015 statt.

Der Equal Pay Day wurde 2008 auf Initiative des BPW Germany erstmals in Deutschland durchgeführt. Business and Professional Women (BPW) Germany ist eines der größten und ältesten Berufsnetzwerke für angestellte und selbständige Frauen in Deutschland. Der BPW Germany ist Teil des BPW International, der in rund 100 Ländern vertreten ist und Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat genießt. Inzwischen findet der Equal Pay Day in über 20 europäischen Ländern statt.

Entstanden ist der „Tag für gleiche Bezahlung“ in den USA. Die amerikanischen Business and Professional Women schufen 1988 mit der „Red Purse Campaign“ ein Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen. Diesen Gedanken griff der BPW Germany auf, so dass die roten Taschen bundesweit längst zum Symbol des Equal Pay Day wurden.


16. April, 10.00 bis 16.00 Uhr
Seminar: Sprechen, kommunizieren und überzeugend auftreten – Stimm- und Persönlichkeitstraining für Frauen

Veranstalter: Kommunale Gleichstellungsbeauftragte in Kooperation mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V., Wiesbaden
Ort: Haus Hufnagel, Bergstraße 18-20, Seeheim-Jugenheim
Kontakt: Dietgard Wienecke, Telefon 06257/990 107, E-Mail dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de oder Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V., Telefon 0611/15 78 60

Referentin: Daniela Grimm-Roth, Stimm- und Sprechtrainerin, Kommunikationstrainerin aus Wiesbaden
Teilnahmebeitrag: 38 €
Anmeldeschluss: 6. April 2016

Unsere Stimme funktioniert nicht losgelöst von unserem Körper: Bin ich verkrampft, unsicher oder in einer angespannten Haltung, kann sich meine Stimme nicht in ihrem ganzen Potenzial entfalten. Durch praxisorientierte, spielerische Übungen nähern wir uns einer natürlichen, individuellen Ausdrucksweise an, die zur eigenen Person passt. Das Bewusstsein von der eigenen Stimme und deren Wirkung wird angeregt und trainiert.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Was zeigt meine Sprechstimme von mir?
  • Was möchte ich übermitteln?
  • Wie kann ich mich eindeutiger und klarer verständlich machen?
  • Wie kann ich meine persönlichen Stimmpotenziale besser ausschöpfen?

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Frauen, die ihre Stimme gezielter und ausdrucksstärker einsetzen wollen sowie mehr Mut und Selbstbewusstsein im Umgang mit ihrer Stimme anstreben.

Mein Ziel in der Kommunikation ist, dass das was ich sage zu dem passt, wie ich es sage: Sie als Sprecherin sollen sich wohlfühlen und aus diesem Gefühl heraus selbstsicher handeln und sprechen.


28. April
Girls‘Day und Boys’Day

Veranstalter: Kommunale Gleichstellungsbeauftragte
Ort: Seeheim-Jugenheim
Kontakt: Dietgard Wienecke, Telefon 06257/990 107, E-Mail dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de

Der Girls’Day – Mädchenzukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Am Girls’Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.

Der Boys’Day – Viele Jungen interessieren sich für Berufe wie KFZ-Mechatroniker oder Industriemechaniker. Das ist auch okay so, aber es gibt noch viele andere interessante Berufe. Hast du auch schon einmal über andere Jobs nachgedacht? Am Boys’Day können Jungen der Klassen 5 – 10 neue Berufe kennenlernen, z. B. Erzieher, Krankenpfleger oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter.

Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim beteiligt sich mit einem begrenzten Angebot. Weitere Informationen bei der Gleichstellungsbeauftragten.


12. November, 10.00 bis 16.00 Uhr
Seminar: „Sinnloses Dauergrübeln – Raus aus der Endlosschleife“

Veranstalter: Kommunale Gleichstellungsbeauftragte in Kooperation mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V., Wiesbaden
Ort: Haus Hufnagel, Bergstraße 18-20, Seeheim-Jugenheim
Kontakt: Dietgard Wienecke, Telefon 06257/990 107, E-Mail dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de oder Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V., Telefon 0611/15 78 60

Referentin: Andrea Emig, IT-Trainerin und Coach, Wiesbaden
Teilnahmebeitrag: 38 €
Anmeldeschluss: 2. November 2016

Ziellos kreisende Gedanken – eine Lösung nicht in Sicht. Es gibt eine Vielzahl beruflicher und private Anlässe oder Ereignisse, die ein gründliches Nachdenken erfordern. Allerdings ist ein endloses und quälendes „Nachdenken“ wenig hilfreich. Denn das Steckenbleiben in (negativen) Gedankenschleifen kann zu unangenehmen Gefühlen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

Dieses Seminar behandelt anhand von Beispielen die folgenden Fragen:

  • Wie entstehen diese zermürbenden Gedankenschleifen?
  • Warum fällt es manchen Menschen leichter, gedanklich mit einem Ereignis abzuschließen während andere „Dauergrübler/innen sind?
  • Was bedeutet „Gesundes Denken“?
  • Wie gelingt der Ausstieg aus dem „Gedanken-Karussell“?

17. November, 9.00 bis 12.00 Uhr
Mobile Einzelberatung zu Trennung und Scheidung (nur nach vorheriger Anmeldung)

Veranstalter: Verein „Frauen helfen Frauen“ e.V., Dieburg in Kooperation mit der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten
Ort: Rathaus, Schulstraße 12 in Seeheim
Kontakt: Dietgard Wienecke, Telefon 06257/990 107, E-Mail dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de