Gewerbeamt

Gebühren:

Entgegennahme einer Gewerbeanzeige und Ausstellen einer Empfangsbescheinigung 33,00 €

Sie benötigen zur Beantragung:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Je nach Tätigkeit und Gesellschaftsform:
    –   Eintrag im Handelsregister
    –   Erlaubnis nach Anlage A der Handwerksordnung
    Infos hierzu finden Sie unter www.hwk-rhein-main.de
  • Handwerkskarte nach neuer Anlage B der Handwerksordnung

Die Gewerbean-, ab- und -ummeldung wird von uns direkt erfasst. Die Daten Ihrer Gewerbeanmeldung werden nach der jeweiligen Meldung von uns automatisch an das Finanzamt und diverse andere Stellen weitergegeben.

Die Gewerbean-, ab- und -ummeldung muss immer mit Beginn/Ende der Tätigkeit durchgeführt werden (als zeitnah sieht der Gesetzgeber den Tag der tatsächlichen Arbeitsaufnahme/-aufgabe vor).

Hinweis: Bitte informieren Sie sich im Vorfeld Ihrer Gewerbeanmeldung über die oben genannten eventuell notwendigen Eintragungen und Genehmigungen sowie über die möglichen Tätigkeitsbeschreibungen. Hierzu bieten die Industrie und Handelskammer sowie die Handwerkskammer kostenlose Informationen.


Warnflyer Adressbuchschwindel

In Zusammenarbeit mit den Notarkammern Frankfurt und Kassel und dem Deutschen Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität e.V. haben die Hessischen IHKs einen Flyer zum Thema – Adressbuchschwindel: Wichtige Hinweise für Unternehmen – entwickelt. Den Flyer können Sie hier herunterladen (PDF-Datei, 805 KB).


Leitfaden Abgrenzung

Den beigefügten Leitfaden Abgrenzung (PDF-Datei, 212 KB) geben Industrie- und Handelskammern (IHK) und Handwerkskammern (HWK) gemeinsam heraus. Damit soll dokumentiert werden, dass das schwierige Thema der Abgrenzung von Industrie, Handwerk, Dienstleistungen und Handel auch vor Ort in Kooperation geklärt wird. Allen Betroffenen – Existenzgründern, Gewerbetreibenden, Ordnungs- bzw. Gewerbeämtern und Notaren – wird so signalisiert, dass eine gemeinsame Klärung angestrebt wird.

Existenzgründern oder Unternehmen, die ihren Geschäftszweig ändern wollen, bieten wir gerne an, sich bei konkreten Fragen zu der in diesem Leitfaden beschriebenen Thematik an uns oder die Handwerkskammer zu wenden. Ansprechpartner ist bei der IHK Darmstadt Martin Bonelli, Telefon 06151/871-248; E-Mail bonelli@darmstadt.ihk.de und bei der HWK Frankfurt Rhein-Main/Darmstadt, Tanja Winkler, Telefon 069/97 172-242, E-Mail winkler@hwk-rhein-main.de. Gerne unterstützen wir Sie in konkreten Fällen bei Klärung der Frage, welche Tätigkeiten der HWK zugeordnet werden, welche der IHK und bei welchen Tätigkeiten eine Zugehörigkeit zu beiden Kammern auslöst.

Er listet typische Tätigkeiten alphabetisch auf und hilft bei der Zuordnung zur jeweiligen Kammer. Im Vorspann werden ausführlich Begriffe erläutert wie beispielsweise Handwerk und handwerksähnliche Tätigkeiten, Mischbetrieb, Reisegewerbe und Kunst. Der Leitfaden beinhaltet auch die vollständige Auflistung der zulassungspflichtigen und zulassungsfreien Handwerke sowie der handwerksähnlichen Gewerbe (Anlage A und B zur Handwerksordnung).