Kandidaten für Seniorenvertretung gesucht

In der September-Sitzung der Seniorenvertreterversammlung gab der Vorsitzende Klaus Loem wichtige Details zur kommenden Seniorenwahl am 26. April kommenden Jahres bekannt. Entsprechend der Satzung vertritt die Seniorenvertretung überparteilich und überkonfessionell die Interessen der älteren Generation. Loem schlug der Versammlung daher vor, auch für die nächste Wahl wie bisher nur eine gemeinsame Kandidatenliste aufzustellen. Die Versammlung hat dies einstimmig beschlossen.

Alle Personen mit Wohnsitz in der Gemeinde, die das sechzigste Lebensjahr vollendet haben und sich für die Belange der Älteren einsetzen wollen, werden gebeten, auf dieser Liste für die Wahl zu kandidieren. Weitere Auskünfte erteilt Andrea Lehrian vom kommunalen Seniorenbüro (Telefon 06257/990-284 oder E-Mail andrea.lehrian@seeheim-jugenheim.de).

Ein weiterer Schwerpunkt der Sitzung war der sehr interessante Bericht von Wolfgang Weber über seine Gutachtertätigkeit zur Vergabe des „Grünen Hakens“. Die Zertifizierung mit dem Grünen Haken wird von der Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e.V. (BIVA) auf Antrag an Altenheime, Pflegeeinrichtungen und Seniorenresidenzen vergeben. Hauptziel ist hierbei, die Lebensqualität und Wohlfühlatmosphäre der Bewohner in allen Heimarten und Wohnformen sicherzustellen und auf verbraucherorientierte Standards hinzuwirken. In Seeheim-Jugenheim wurde diese Auszeichnung bisher einmal Altenzentrum Seeheim vergeben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.