Frauen lernen entscheiden

„Soll ich oder soll ich nicht – Entscheiden statt verschieben“ vor dieser Frage stehen häufig Frauen. Diese Frage ist zugleich der Titel des Seminars am Samstag, 27. Januar. Referentin ist Monika Finkbeiner, Kauffrau, Coach und Trainerin, aus Idstein. Veranstalter sind die kommunale Gleichstellungsbeauftrage Dietgard Wienecke in Kooperation mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit in Wiesbaden. Die Teilnehmerinnen lernen das heimtückische „Ja aber“ bei Entscheidungen „zu entmachten“ und zukünftig so zu handeln, wie es ihnen wichtig ist.

Anmeldungen nimmt die Gleichstellungsbeauftragte im Rathaus entgegen (Telefon 06257/990-107 oder E-Mail dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de). Anmeldeschluss ist der 17. Januar 2018.

Am Samstag, 18. Februar, findet in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr ein Workshop „Organisation: Wohin mit dem Papierkram und E-Mail-Eingang – Möchten Sie Ihren Schreibtisch im Griff haben?“ in den Räumen der Volkshochschule Heusenstamm in der Eisenbahnstraße 11 statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

In dem Kurz-Workshop (keine Software-Schulung) sollen Ideen und Inspirationen gegeben werden, wie eine Struktur gestaltet werden kann, damit der Überblick über die eigenen Papiere und Projekte nicht verloren geht. Inhalte der Veranstaltung sind unter anderem Ablagestrukturen und Arbeitsplatzoptimierung, Posteingang und Postausgang, Checklisten, Wiedervorlage sowie das Eisenhower- und das Pareto-Prinzip.

Veranstaltet wird das Seminar von Petra Beißel vom städtischen Familien- und Frauenbüro. Der Teilnahmebetrag ist 10 Euro, dieser wird direkt am Veranstaltungstag entrichtet. Anmeldungen nimmt Petra Beißel ab sofort telefonisch unter 06104/607-1717 oder per E-Mail an familienbuero@heusenstamm.de bis 8. Februar (Anmeldeschluss) entgegen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.