Selbstbestimmt leben – auch im Alter

Herzlich willkommen bei der Beratungsstelle für ältere Menschen und Angehörige! Wir sind eine freiwillige, soziale Einrichtung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, die sich für die Belange der Generation 60 plus einsetzt. Unser Service ist bewusst bürgernah gestaltet und hat es sich zum Ziel gesetzt, umfassend zu informieren: über gesundheitsrelevante, sozialrechtliche, psychosoziale und auch kulturelle Dienste, Einrichtungen und Hilfsmöglichkeiten.

Mit unserer Unterstützung möchten wir es alt werdenden bzw. pflege- und hilfsbedürftigen Menschen ermöglichen, so lange und so weit wie möglich ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben zu führen. Eine wichtige Grundlage ist der unkomplizierte Zugang zu den erforderlichen Hilfen – durch Beratung und Vermittlung. Sie können sich sowohl telefonisch, schriftlich oder persönlich als auch über einen Beauftragten bei uns melden – wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können!

Unsere Beratungsstelle steht allen Menschen offen. Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen, Ihre Fragen und auch Ihre Sorgen. Unsere Arbeit erfolgt dabei trägerübergreifend, trägerneutral und kostenlos. Unsere Beratung unterliegt in jedem Fall der Schweigepflicht – Sie können sich auf Wunsch aber gerne auch anonym beraten lassen. Bei Bedarf stimmen wir dann gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Hilfekonzept ab und sorgen dafür, dass zur Verfügung stehende Hilfen so zeitnah wie möglich und bedarfs – und bedürfnisgerecht vermittelt werden.

Ihre Ansprechpartnerin:

Stelle ist derzeit nicht besetzt !
Seniorenservice der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, Zimmer E04

Georg-Kaiser-Platz 3
64342 Seeheim-Jugenheim

Telefon: 06257/990-0
E-Mail:

Den Abschlussbericht Lebenssituation älterer Menschen in Seeheim-Jugenheim können Sie sich hier herunterladen (PDF-Datei, 811 KB).


Beratung
Sie haben Fragen zu:
  • Kranken- oder Pflegeversicherung
  • Grundsicherung im Alter (Sozialhilfe)
  • Häuslicher Versorgung
  • Wohnungsanpassung
  • Heimaufnahme
  • Betreutem Wohnen
  • Gesetzlicher Betreuung
  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung
Sie pflegen einen Angehörigen zu Hause und brauchen:
  • Entlastung
  • Unterstützung
  • Aussprache

Sie möchten über persönliche Fragen sprechen, die durch Alter und Krankheit entstehen, dann finden Sie in uns einen kompetenten Ansprechpartner. Unsere Beratung ist kostenlos.


Hilfe und Vermittlung
Sie benötigen Hilfe durch ambulante, teilstationäre oder stationäre Dienste:
  • Häusliche Alten- und Krankenpflege
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Hausnotruf
  • Essen auf Rädern
  • Senioren- und Pflegeeinrichtungen
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege
  • Tagespflege
  • Wohnungsanpassung
  • Ehrenamtliche Hilfen
  • Entlastung für pflegende Angehörige
  • Informationen über Selbsthilfegruppen

Wer kann sich an die Beratungsstelle wenden?

Da wohnen bleiben, wo man hingehört und wo einem alles vertraut ist – diesen Wunsch haben die meisten hilfe- und pflegebedürftigen Menschen.

Und das wird erst recht wichtig, wenn man nicht mehr so kann wie früher. Wenn einem der Haushalt nicht mehr so glatt von der Hand geht, wenn die Kinder nicht mehr in der Nähe wohnen oder wenn man nach dem letzten Krankenhausaufenthalt nicht so richtig auf die Beine kommt.

Dafür gibt es Hilfen

Bei der Beratungsstelle erfahren Sie, Ihre Angehörigen, Freunde und Nachbarn, welche Hilfen und Angebote es gibt, wo man sie bekommt und was sie kosten.


Pflegestützpunkte:

Pflegestützpunkt Darmstadt-Dieburg
Schlossgasse 17
64807 Dieburg

Telefon: 06071/ 881-2172 oder -2173 oder 2156 oder 2157
E-Mail: plegestuetzpunkt@ladadi.de

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 10:00 bis 12:00 Uhr, Mi. 13:00 bis 15:00 Uhr