Hinschauen und Handeln – der Präventionsrat

Bei Problemen wie Diskriminierung und Gewalt, bei Unfallgefahren und schädlichen Umwelteinflüssen will die Gemeinde Seeheim-Jugenheim nicht den Kopf in den Sand stecken – sondern hinschauen und handeln! Deshalb gründete die Gemeinde Seeheim-Jugenheim 2004 den Präventionsrat.

Uns ist klar: Die hohe Lebensqualität, die unsere Bürgerinnen und Bürger innerhalb der Gemeinde genießen, ist nicht selbstverständlich, sondern will kontinuierlich hinterfragt und überprüft werden. Damit zufriedene Kinder und Jugendliche, hohe Wohnqualität, Wohlgefühl und Sicherheit für alle Gemeindemitglieder gleichermaßen erreichbar sind.

Der Präventionsrat ist in vielen Bereichen, wie Integration, Jugend, Sicherheit, Diskriminierung, Gewalt und Gerechtigkeit, Informationsstelle und Impulsgeber zugleich. Aber diese Arbeit lebt nur durch das Engagement vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger. Wir freuen uns, wenn Sie diese Arbeit unterstützen wollen!

Ihre Ansprechpartnerin:

Anke Höfle
Vorsitzende Präventionsrat Seeheim-Jugenheim

Kontakt über Frau Dietgard Wienecke
Gleichstellungsbeauftragte

Schulstraße 12
64342 Seeheim-Jugenheim

Telefon: 06257/990-107
Telefax: 06257/990-480
E-Mail: dietgard.wienecke@seeheim-jugenheim.de


Protokolle des Präventionsrates:

Nächste Sitzungstermine des Präventionsrates:
  • Mittwoch, 20. März 2019, 19.30 Uhr, Haus Hufnagel, Bergstraße 18-20 in Seeheim

Dem Präventionsrat gehören an:
  • Bürgermeister, VertreterInnen der Fraktionen
  • LeiterInnen kommunaler, kirchlicher und privater Betreuungseinrichtungen
  • Schulleitungen, LehrerInnen und Elternvertretungen
  • Ausländerbeirat, Jugendparlament, Seniorenbeirat
  • Jugendförderung der Gemeinde und des Landkreises Darmstadt-Dieburg
  • Ordnungsamt und Polizeibehörden
  • Lions Club Seeheim-Jugenheim, Soroptimist International Seeheim-Jugenheim
  • Vereine, Initiativen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger

 

AG GuT (Gerechtigkeit und Teilhabe):

Spenden für die Kinder in Seeheim-Jugenheim

Die Arbeitsgruppe Gerechtigkeit und Teilhabe (AG GuT), gegründet 2005 im Präventionsrat der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, setzt 
sich für die Chancengleichheit und soziale Teilhabe aller Kinder in unserer Gemeinde ein.

Es sind Kinder aus Familien mit geringem Einkommen. Die Arbeitsgruppe versteht sich als Schnittstelle zwischen staatlichen Stellen, Organisationen, Vereinen und engagierten Menschen. Die Förderung der Kinder ist uns ein ganz besonderes Anliegen. Wo staatliche oder anderweitige Förderungen nicht oder nicht mehr möglich sind, springt 
die AG nach unkomplizierter und dennoch sorgfältiger Prüfung für 
die Finanzierung ein. Die AG unterstützt und finanziert zum Teil die Betreuung in Kindertagesstätten und Schulen. Einige Kinder werden individuell gefördert.

Das Projekt wird ehrenamtlich geleitet und finanziert sich ausschließlich über Spenden von Bürgerinnen und Bürgern vor Ort. Regelmäßige Spendenzahlungen, ein Sparschwein zu einem besonderen Anlass oder Benefizveranstaltungen 
haben dies in den vergangenen Jahren möglich gemacht.

Möchten auch Sie unterstützen?

SzenenWechsel e.V. leitet Ihre Geldspenden direkt weiter:
Spendenkonto: Soko GuT SzenenWechsel e.V.
Stichwort: Spende Bildungschancen für Kinder und Jugendliche
Stadt- und Kreissparkasse Darmstadt
IBAN: DE 94 5085 0150 0024 0080 88
(Spendenbescheinigungen werden ausgestellt)

Spendenübergabe an die AG Gerechtigkeit und Teilhabe (AG GuT)

Bild: Soroptimist International, Club Seeheim-Jugenheim, übergibt zum zweiten Mal in Folge eine Spende in Höhe von 3.000 Euro an die AG Gerechtigkeit und Teilhabe (AG GuT). Damit können weitere Kinder aus dieser Gemeinde mit Nachmittags- und Hausaufgabenbetreuung vor Ort gefördert werden. Claudia Schlipf-Traup und Doris Schrey (AG GuT) erhalten von Clubpräsidentin Ines Tolle-Ersü, begleitet von Sibylle van de Ree und Ann Kepenek, die großzügige Spende für die Förderung der Kinder in Seeheim-Jugenheim.

Was wir erreicht haben und in Zukunft erreichen möchten:
– Unterstützung und Finanzierung von Betreuung in Kindertagesstätten und Schulen, von Gruppenlernbegleitung bis zur individueller Förderung in notwendigen Einzelfällen
– Vernetzung von Tannenbergschule, Schuldorf Bergstraße und Dahrsbergschule, Kindertagesstätten, Fördervereinen / Vereinen, Jugendförderung, Werkstatt Sonne (Ferienaktivitäten), HelferInnenkeis Asyl, etc.
– Planung und Begleitung des Sterntaler Lädchens in Seeheim bis zur Gründung: Kinder- und Erwachsenenkleidung gegen geringes Entgelt, Übergabe der Trägerschaft an AWO

verantwortliche ehrenamtliche Sprecherinnen
 (Steuerungsgruppe) der AG GuT:
Claudia Schlipf-Traup, Anke Höfle und Doris Schrey
(Kontaktaufnahme über Dietgard Wienecke, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde)
Einen Einleger der AG GuT können Sie hier herunterladen (PDF-Datei, 260 KB).


AG Kind und Familie:

Andrea Mäder und Barbara Rusche-Jürgensen
aktuelle Themen: Veröffentlichung eines Kinder- und Jugendstadtplanes, Begleitung des Schutzburgprojektes


AG Jugend:

Matthias Itzel
aktuelle Projekte: Rechtsweg ausgeschlossen in Kooperation mit der SV im Schuldorf Bergstraße, Jugendparlament und Präventionsrat, Feriensommercamp in Kooperation mit der Werkstatt Sonne